Drogerien

drogerien

In der Drogerie Schneeberger in Arlesheim kosten fünf Liter entmineralisiertes Wasser CHF 7.50, in der Dropa Drogerie in Dornach CHF 13.50.
Leute in pantalonischem Alter brauchen gelegentlich entmineralisiertes Wasser. Das hängt mit gewissen Gebrechen zusammen, die Pantalone jetzt hier nicht ausbreiten will. Pantalone kauft meist bei Schneeberger und zahlt regelmässig Fr. 7.50 für fünf Liter. Dieselbe Menge desselben Produktes kostet in der Dropa Drogerie Dornach Fr. 13.50. Pantalone weist den Verkäufer auf den Preisunterschied von fast 100 Prozent hin. Schneebergers Preisschild hing noch an der Flasche.
Argumente des Verkäufers:

  1. Es sind nicht 100 sondern nur 80 Prozent. – (Stimmt, Pantalone hat nachgerechnet.)
  2. Schneeberger habe bei ihm die Lehre gemacht. Er, der Meister, habe recht.
  3. Schneeberger, der Lehrling, mache einen Fehler. – (Pantalone kannte einst einen Radiodirektor, der immer sagte: „In unserem Hause gilt die Hierarchie der Argumente“, obwohl er eigentlich meinte: „In unserem Haus gilt das Argument der Hierarchie.“ – In Drogerien scheint das nicht anders zu sein: Einmal Lehrling, immer Lehrling.)
  4. Die Preise für Drogerie-Apotheken seien gebunden, er werde Schneeberger auf den Fehler hinweisen. – (Falls Schneeberger jetzt den Preis anpasst, ist das eine illegale Preisabsprache.)
  5. Das tue ihm leid, aber er könne nichts machen. (Starke Argumente, denkt Pantalone, aber er wird trotzdem in Zukunft eher bei Schneeberger einkaufen.)

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Drogerien“

  1. Nachtrag: In der Landi in Aesch gibt es 5 Liter „destilliertes Wasser“ für 2.80. Bei Schneeberger wäre es dann 268% teurer und bei der Dropa Drogerie Dornach 482%. Aber vielleicht ist „destilliertes Wasser“ nicht dasselbe wie „entmineralisiertes Wasser“. Pantalone lässt sich da gerne belehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.