Der Vorgarten

vorgarten.jpg

Pantalone springt in die Bresche und widmet sich einem lokalen Thema, weil der Wanderer bekanntlich eine wohlverdiente Sommerpause macht: Der Vorgarten! – Wiki meint dazu: „Der Vorgarten gilt bei einem Teil der Bevölkerung als Aushängeschild des gesamten Haushalts.“

In der bäuerlichen Welt war der Vorgarten ein kleines Kunstwerk, er demonstrierte die Kunstfertigkeit der Bauernfamilie. Der Vorgarten war Kultur, also nach dem Willen des Menschen gestaltete Natur. Der Vorgarten war ein Stück Zivilisation in der Wildnis. Interessant, findet Pantalone, wie mit dem neuen Vorgarten vor der Kantonalbank in Arlesheim dieser Aspekt der Künstlichkeit ab absurdum geführt wird.

Der Gitarrenpionier Jimi Hendrix war ein wilder Geselle. Unglaublich: Als Pantalone heute die Bank mit dem zivilisierten Vorgarten betrat, stammte die diskrete Hintergrundmusik von eben diesem Jimi Hendrix. Das hätte sich dieser wohl nie träumen lassen. Überhaupt: Was wäre wohl aus Jimi Hendrix geworden, wenn er nach 1970 hätte weiterspielen können? Man weiss es nicht, nur eines ist sicher: Am 27. November dieses Jahres würde er 65 und pensioniert. Dafür gibt es einen silbernen Pantalone mit Wuschelkopf.

bauerngarten.jpg

Zurück zu den Vorgärten: Heute sind sie bei uns ja oft nicht mehr Zivilisation in der Wildnis, sondern Wildnis in der Zivilisation. Besichtigen Sie doch einmal den Arlesheimer Bauerngarten im alten Friedhof neben der Trotte. Er wird dieses Jahr 10 Jahre alt und hoffentlich noch lange nicht pensioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.